Sa, 18. November 2017

Angriff auf Red Bull

28.09.2016 19:42

Hinteregger: Lieber Abstieg als Champ mit Leipzig!

Wortgewaltige Attacke gegen RB Leipzig - und das von einem Ex-"Bullen"! Martin Hinteregger, erst vor wenigen Wochen von Red Bull Salzburg zum FC Augsburg gewechselt, hat im Vorfeld des direkten Aufeinandertreffens von Leipzig und Augsburg ordentlich gegen die sächsische "Bullen"-Dependance losgeledert. "Selbst wenn Leipzig Meister werden sollte und Augsburg absteigt, bin ich froh, dass ich nach Augsburg gegangen bin", wird der ÖFB-Teamspieler von der "Bild" zitiert.

Rückblende: Nach seinem ersten - nicht sonderlich geglückten - Auslandsengagement bei Borussia Mönchengladbach in der abgelaufenen Saison, hätte Hinteregger seinen zweiten Anlauf in die Deutsche Bundesliga bei RB Leipzig versuchen sollen. Das hatte zumindest Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick so im Sinn. Der hatte allerdings die Rechnung ohne den in der Vergangenheit immer wieder mal als eigensinnig verschrienen Hinteregger gemacht.

Der sagte nämlich rundheraus ab - und blieb vorerst in Salzburg. Allerdings nur bis zum letzten Tag des Sommer-Transferfensters, da schloss er sich dann dem FC Augsburg an - auch Deutsche Bundesliga, aber von den Möglichkeiten wohl doch klar hinter RB Leipzig einzustufen. Er begründete das bereits damals mit einem "Grant" auf Leipzig, weil Rangnick für den ostdeutschen Red-Bull-Standort seinen, Hintereggers, Salzburger Stammklub "den Bach runtergehen" lasse.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden