Fr, 24. November 2017

Champions League

28.09.2016 14:06

Lyon-Fans verletzt: Schwere Vorwürfe gegen Polizei

Der Präsident des französischen Klubs Olympique Lyon, Jean-Michel Aulas, hat nach der Champions-League-Begegnung gegen Sevilla (0:1) schwere Vorwürfe gegen die spanische Polizei erhoben. Er sprach in der französischen Tageszeitung "L'Equipe" von einer "unbegreiflichen Aggression" gegenüber den französischen Fans. Die heftigen Auseinandersetzungen sehen Sie oben im Video!

Auch ein Fan-Vertreter des Olympique-Fanklubs "The Bad Gones" wirft der Polizei Gewaltanwendung vor. "Wir wurden vor allem von der berittenen Polizei gewaltsam behandelt, als wir beim Stadion ankamen", erklärte Benoit, dessen voller Name nicht genannt wurde. Er sah die Vorwürfe durch Filmaufnahmen und Zeugenaussagen bestätigt. "Es geschah vor Lyon-Verantwortlichen und UEFA-Delegierten."

Bei den Geschehnissen sollen sich zwei Fans Knochenbrüche zugezogen haben. Die Europäische Fußball-Union hat sich zu den Vorfällen bisher noch nicht geäußert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden