Sa, 21. Oktober 2017

Schalke-Ass im Talk

27.09.2016 20:54

Schöpf: Freude auf Salzburg-Duell ist riesengroß!

Red Bull Salzburg steht in der Europa League der härteste Brocken bevor: Auswärts am Donnerstag gegen Schalke! Es ist für die "Bullen" das erste Duell mit einem deutschen Klub. Auch der 22-jährige ÖFB-Teamkicker Alessandro Schöpf, der sich für die "Krone" Zeit nahm, wird eine Premiere feiern.

"Krone": Alessandro, du hast in der Profikarriere noch nie in einem Pflichtspiel gegen einen Klub aus Österreich gespielt. Bist du vor dem Duell mit Salzburg schon aufgeregt?
Alessandro Schöpf: Die Vorfreude ist riesengroß. Es ist schön, wenn man gegen ein Team aus seiner Heimat spielen kann. Das ist etwas Besonderes. Das Ziel bleibt gleich: Wir wollen zu Hause gewinnen.

"Krone": Apropos Heimspiel. Auch Salzburgs Spieler freuen sich auf die "Veltins-Arena". Wie ist es, regelmäßig vor so einer tollen Kulisse zu spielen?
Schöpf: Die Arena ist mit 60.000 Zuschauern immer ausverkauft, die Stimmung super. Das ist ein tolles Gefühl für uns alle. Aber es darf nicht hemmen. Der Druck ist größer, wenn das Stadion voller ist. Man muss als Spieler immer Leistung bringen, es darf keinen Unterschied geben, ob man vor 5000 oder 60.000 Zuschauern spielt.

"Krone": 2009 der Wechsel zu den Bayern, 2014 dann zu Nürnberg und seit Anfang des Jahres bei Schalke. Du bist trotz deines jungen Alters schon lange im Ausland. Verfolgst du die österreichische Bundesliga noch?
Schöpf: Ja, schon. Ab und zu sehe ich mir auch die Highlights von einem Spieltag an.

"Krone": Dann weißt du über die Stärken und Schwächen von Salzburg Bescheid.
Schöpf: Sie haben eine gute Mannschaft, die für offensiven Fußball steht und immer für Tore gut ist. Das haben sie in den vergangenen Jahren bewiesen. Für uns wird es wichtig sein, dass wir in der Defensive kompakt stehen.

"Krone": In der Liga ist Schalke punktelos Letzter, in der Europa League gelang dafür beim französischen Leader Nizza ein 1:0-Sieg zum Auftakt. Ist der Europacup nach den letzten Ligapleiten eine Chance, einen Schritt aus der Krise zu machen?
Schöpf: Die Europa League ist ein anderer Wettbewerb. In diesen sind wir in Nizza sehr gut gestartet. Daran wollen wir nun gegen Salzburg anknüpfen. Halten wir nach zwei Spielen bei sechs Punkten, sieht es mit dem Aufstieg schon sehr gut aus.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).