So, 22. Oktober 2017

Große Umbauarbeiten

28.09.2016 02:00

„Der Campus wird attraktive Lebenszone für alle!“

Eine repräsentative Kepler-Hall, ein begehbares Somnium am aufgestockten Dach des TNF-Turms, Umgestaltung der Bibliothek zu einem Learning-Center und neue Sportflächen - die  Linzer Kepler-Universität putzt ihren Campus attraktiv heraus.

"Unser Campus wird ein vitaler Lebensraum  für alle an der JKU, aber auch für die Bewohner des Stadtteils Dornach-Auhof - ja für alle Oberösterreicher sein", sagte JKU-Rektor Meinhard Lukas bei der Präsentation des Siegerprojekts des Linzer Architekten Peter Riepl, der mit seinem Architektenbüro beim Linzer Höhenrausch mit dem "voestalpine open space" einen markanten Blickfang schuf.
Das sollen auch die  repräsentative Kepler-Hall beim Eingangsbereich, der neu gestylte  TNF-Turm, den eine Dachterrasse  krönen wird, und die erweiterte Bibliothek werden. Für die Kepler-Hall zwischen Teich und Besucherparkplatz werden bis zu 200 Parkplätze aufgegeben. "Ein bewusstes Signal für ein  neues Mobilitätskonzept", betont der Rektor.
Das Siegerprojekt mit Neubaukosten von rund 25,8 Millionen Euro werde von der Bundesimmobiliengesellschaft ab 2017 in Etappen realisiert, so Geschäftsführer Hans-Peter Weiss.
"Ein Zeichen für die Aufbruchstimmung der JKU  und das schönste Geschenk zu ihrem 50.  Geburtstag",  gratuliert LH-Vize Thomas Stelzer. Freude auch unter den 20.000 Studenten. "Der Campus ist ja nicht nur ein Ort des Lernens, sondern auch des Lebens", so  ÖH-Vorsitzende Helena Ziegler.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).