Di, 17. Oktober 2017

Mit der Blechschere

27.09.2016 09:35

Tank einfach aufgeschnitten: Diebe tuckern davon

Da sie das Schloss des Deckels nicht öffnen konnten, schnitten Kriminelle im Bezirk Melk kurzerhand den Tank eines Lastwagens auf und zapften dann literweise teuren Treibstoff ab. Nach diesem kuriosen Diebstahl machten sich die unbekannten Bandenmitglieder mit ihrer Beute unerkannt aus dem Staub.

Tatort Firmenparkplatz: Praktisch lautlos dürften die Kriminellen in Loosdorf vorgefahren sein. Die Täter steuerten dabei direkt die Lastwagenflotte eines Unternehmens an. Weil sich das Schloss des Deckels anscheinend als extrem widerstandsfähig entpuppte, schnitten sie den Tank auf. Dann saugten die Gauner literweise Treibstoff ab und verschwanden im Schutz der Dunkelheit. Die Polizei sucht fieberhaft nach den Diesel-Dieben und hofft jetzt auf konkrete Hinweise aus der Bevölkerung.

Abgeschlossen konnten indes umfangreiche Ermittlungen im Bezirk Korneuburg und in Wien werden: Die 47-jährige Mitarbeiterin von mehreren Pflegediensten soll ihren arglosen Schützlingen Schmuck und Geld um mehr als 50.000 Euro abgenommen haben. Die Verdächtige konnte ausgeforscht werden und steht ab heute, Dienstag, in Korneuburg vor Gericht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).