Fr, 24. November 2017

Profi-Bande

27.09.2016 09:30

Reitsättel und Zaumzeug in Pferdehof erbeutet

Neuerlich Coup der berüchtigten Sattelbande, die seit geraumer Zeit im Osten Österreichs ihr Unwesen treibt. Jetzt wurde ein Hof in Bruck an der Leitha in Niederösterreich heimgesucht. Die Bande schnitt einen Elektrozaun auf und entwendete aus den Stallungen alles, was den Pferdefans teuer und wichtig ist. Schaden: 25.000 Euro!

Der Mond schien schon hell auf die Koppel bei Bruck an der Leitha, ein Nachtvogel rief, sonst aber nur das Schnauben und verhaltene Wiehern der eingestellten Pferde. Genau in diese Idylle drangen jetzt vermutlich aus dem Osten anreisende Einbrecher ein. Der elektrische Schutzzaun in der Fischamender Straße, gleich neben der EVN, stellte für die offensichtlichen Profis kein Hindernis dar.

Besitzer entdeckten Schaden am nächsten Tag
Binnen weniger Minuten rafften die Kriminellen die zehn teuersten Sättel und bestes Zaumzeug zusammen. Der Coup wurde erst am nächsten Tag von den Besitzern entdeckt - und hätte noch schlimmer enden können, wie ein ermittelnder Polizist sagt: "Ein Wunder, dass die auf der Weide stehenden Tiere angesichts der fremden Eindringlinge nicht entkommen und auf die Straße gelaufen sind."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).