Do, 23. November 2017

Religion, Geld etc.

26.09.2016 12:45

Was wäre, wenn es nur 100 Menschen gäbe?

Wie würde es auf der Welt wohl aussehen, wenn nur 100 Menschen auf dem Planeten leben würden? Ein Web-Video (oben starten) gibt aktuell Aufschluss darüber.

Würde man die statistische Verteilung auf 100 herunterbrechen, so würde zum Beispiel ...

  • ... eine Person 50 Prozent des Reichtums kontrollieren,
  • 44 dieser Menschen hätten Zugang zu Internet,
  • 75 würden ein Telefon besitzen,
  • lediglich sieben hätten eine akademische Ausbildung absolviert,
  • 13 Menschen hätten keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser,
  • 14 könnten nicht lesen.

Was bei der tatsächlichen Bevölkerungszahl von rund acht Milliarden diffuse Zahlenspiele wären, wird mit dem 100er-Beispiel verständlich und zeigt, wie der Wohlstand auf unserer Welt verteilt ist.

Aber auch die demografische Verteilung lässt sich so einfach darstellen: Von den 100 wären ...

  • 60 Asiaten,
  • 15 Afrikaner,
  • 14 Amerikaner,
  • elf Europäer.

Christen immer noch größte Religionsgruppe
Das Christentum ist nach wie vor die dominierende Religion.

  • 33 wären Christen,
  • 21 Muslime,
  • 14 Hindus,
  • 16 würden keiner Religionsgemeinschaft angehören.

Die altersmäßig größte Gruppe ...

  • ... wäre jene zwischen 25 und 54,
  • gefolgt von Kindern bis 14 Jahren.
  • Die kleinste Gruppe wären die über 65-Jährigen, ...

... was zeigt, dass die Lebenserwartung in westlichen Industrienationen global gesehen alles andere als repräsentativ ist.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden