Fr, 15. Dezember 2017

Handball-Comeback

25.09.2016 18:36

Viktor Szilagyi: Das perfekte Märchen

"Ich wollte das unbedingt vermeiden!" Nachdem sich aber auch Landsmann Max Hermann kurzfristig mit einer Darmentzündung abgemeldet hatte (fünfter Ausfall im Rückraum), schlug die Stunde für das Comeback von Handball-Legende Viktor Szilagyi, 38, seit Sommer "nur" noch sportlicher Leiter beim Bergischen HC.

Am Freitag hatte er ein einziges taktisches Training mit der Mannschaft absolviert, 24 Stunden stand Österreichs Ex-Teamkapitän im medialen Fokus. Mit sieben Treffern (aus elf Würfen) führte er den Letzten zum ersten Sieg in der "besten Liga der Welt" - 22:20 in Wetzlar. "Wie im Märchen, alles lief perfekt!"

Am Tag danach tat er sich schwer, "die Treppe runterzusteigen!" Aber Szilagyi, der sich nach dem Karriereende im Sommer noch in der "Abtrainierphase" befindet, geht  davon aus, dass es sich ohnehin um eine einmalige Rückkehr handelte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden