Do, 19. Oktober 2017

Lobbying-Auftrag

25.09.2016 14:08

Faymann hat nun auch einen bezahlten Job

Ex-Bundeskanzler Werner Faymann hat einen neuen - bezahlten - Job: Er zog einen Lobbying-Auftrag für die Wiener Städtische Versicherung an Land.

Faymann soll sich um eine Lockerung der EU-Bestimmung kümmern, wonach Wohnbau-Investitionen von Versicherungskonzernen üppig mit Eigenkapital unterlegt werden müssen, berichtete die "Presse am Sonntag".

Ehrenamtlich für die UNO tätig
Der Ex-Kanzler hatte erst mit September seine Position als UNO-Sondergesandter für Jugendarbeitslosigkeit angetreten. Diese Tätigkeit führt er ehrenamtlich aus.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).