Di, 17. Oktober 2017

Rund 600 an Bord

23.09.2016 15:44

Flüchtlingsdrama vor Ägypten: Schon 150 Tote

Nach dem Untergang eines Flüchtlingsbootes vor der ägyptischen Mittelmeerküste am Mittwoch steigt die Opferzahl weiter. Rund 150 Tote seien bisher geborgen worden, sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums in Kairo am Freitag. Zuletzt waren erneut Dutzende Leichen aus dem Meer geborgen worden. Viele Schiffbrüchige würden noch vermisst, 163 Insassen seien bislang gerettet worden.

Das Boot mit bis zu 600 Menschen an Bord war nahe der Großstadt Alexandria gekentert. Bei der Fahrt über das Mittelmeer Richtung Europa sterben in grausamer Regelmäßigkeit Flüchtlinge, weil die Boote überfüllt und schrottreif sind.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).