So, 19. November 2017

Noch eine Trennung

23.09.2016 08:42

Stefan Mross: Ehe-Aus nach nur drei Jahren

Nur drei Jahre nach der Hochzeit haben sich Stefan Mross und seine zweite Ehefrau Susanne getrennt. Von einer Scheidung ist laut "Bild"-Zeitung derzeit jedoch nicht die Rede. Angeblich trägt der Volksmusikstar sogar noch seinen Ehering.

"Ja, es stimmt. Die Liebe ist irgendwann auf der Strecke geblieben", bestätigt Mross das Ehe-Aus gegenüber der deutschen Zeitung. Warum nach zwei Jahren Ehe die Liebe schon wieder vorbei ist, kann der Volksmusiker nicht sagen. "Vieles ist einfach passiert. Jedenfalls ist das keine leichte Situation. Wer eine Trennung erlebt hat, weiß, wovon ich rede."

Doch auch, wenn Mross den Ehering noch trägt, gehen er und seine Noch-Ehefrau Susanne bereits getrennte Wege. Das Haus, in dem die beiden gemeinsam mit den Kindern Valentin und Paula lebten, steht nun zum Verkauf. "Zu viele Erinnerungen" hingen daran, so Mross weiter.

Trennung im Guten
Einen Rosenkrieg, wie ihn sich Angelina Jolie und Brad Pitt derzeit liefern, wird es bei dem 40-Jährigen aber nicht geben. Um die Kinder wollen die Eltern sich nämlich nach wie vor gemeinsam kümmern. "Egal, wo ich bin: Für jedes einzelne meiner drei Kinder werde ich immer und in jeder Hinsicht da sein", erklärt der Musiker. So habe er es bislang auch mit seiner 14-jährigen Tochter aus der Ehe mit Schlagersängerin Stefanie Hertel gehalten.

Halt gebe ihm derzeit vor allem seine Mutter, meint Mross abschließend: "Sie steht hundertprozentig zu mir und hilft mir sehr, mit der Situation klarzukommen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden