Di, 21. November 2017

Serie A

21.09.2016 23:25

Juventus wieder Erster, weil Napoli patzt!

Mit einem ungefährdeten Heim-Erfolg und dank des Patzers von Konkurrent SSC Napoli hat Juventus Turin die Tabellenführung in der Serie A zurückerobert. Der italienische Meister besiegte Aufsteiger Cagliari Calcio souverän mit 4:0. Der bisherige Spitzenreiter Napoli kam am Mittwoch dagegen nur zu einem 0:0 bei CFC Genoa.

Für Juve trafen Daniele Rugani (14.), Gonzalo Higuain (34.), Dani Alves (39.) und Luca Ceppitelli per Eigentor (84.) zum vierten Saisonerfolg. Kapitän Gianluigi Buffon wurde zur Pause angeschlagen ausgewechselt.

Roma schafft 3. Saisonerfolg
Hinter den beiden CL-Teilnehmern lauert AS Roma auf Rang drei. Erstmals in dieser Saison mit Francesco Totti in der Startelf besiegte der Hauptstadtklub Schlusslicht Crotone mit 4:0. Stephan El Shaarawy (26.), Mohamed Salah (37.) und Edin Dzeko (48./57.) trafen zum 3. Saisonerfolg.

Inter Mailand kommt ins Rollen
Inter Mailand kommt nach holprigem Saisonstart immer besser in Schwung. Das Team des neuen Trainers Frank de Boer gewann nach dem Erfolg gegen Juve vergangene Woche nun auch 2:0 bei Empoli und ist nun Fünfter. Der Argentinier Mauro Icardi traf nach Flanke von Antonio Candreva (10.) und nach einem Konter (17.) zum Sieg.

Die Ergebnisse der 5. Runde:
Dienstag
AC Milan - Lazio Rom 2:0
Mittwoch
Bologna - Sampdoria Genua 2:0
Atalanta Bergamo - US Palermo 0:1
Chievo Verona - Sassuolo 2:1
Empoli - Inter Mailand 0:2
Genoa CFC - SSC Napoli 0:0
Juventus Turin - Cagliari 4:0
Pescara - Torino 0:0
AS Roma - Crotone 4:0
Udinese - ACF Fiorentina 2:2

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden