Mi, 13. Dezember 2017

Vor Küste Ägyptens

21.09.2016 20:23

Flüchtlingsboot mit 600 Menschen an Bord gekentert

Ein Boot mit rund 600 Menschen an Bord ist am Mittwoch vor der ägyptischen Küste bei Kafr al-Scheich gekentert. Laut Sicherheitskreisen in Kairo hat das Unglück mindestens 29 Tote gefordert, 150 Menschen konnten von den Hilfskräften geborgen werden. Zu den Passagieren zählten Flüchtlinge aus Syrien, Ägypten und anderen afrikanischen Ländern. Sie befanden sich den Angaben zufolge auf dem Weg nach Italien.

Laut der Internationalen Organisation für Migration kamen zwischen Jänner und Juni mehr als 2800 Menschen beim Versuch ums Leben, über das Mittelmeer nach Europa zu gelangen. Im vergangenen Jahr waren es in diesem Zeitraum 1838 Personen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden