Mo, 20. November 2017

Stone-Thriller

21.09.2016 16:54

Joseph Gordon-Levitt ist „Snowden“

Er traut seinen Augen kaum. Und packt im Juni 2013 gegenüber zwei britischen Medienvertretern - und im Beisein der Doku-Filmerin Laura Poitras - aus. Edward Snowden legt geheime Abhör- und Überwachungspraktiken amerikanischer Geheimdienste offen und deckt einen gigantischen Datenmissbrauch auf, der unter dem Vorwand der Antiterrorbekämpfung Bürgerrechte klar unterläuft und letztlich knallharte Handelsspionage ist. Doch wer ist dieser Snowden? Und wie tickt er?

Oscar-Preisträger Oliver Stone ("Platoon", "Wall Street") ist kein Provokateur. Er ist der Mann für Legendenbildung! So ist sein biografisches Drama "Snowden" viel mehr packendes Psychogramm eines hochtalentierten Überzeugungstäters als Verschwörungsthriller - also Annäherung an einen Computer-Nerd und Zahlenmenschen, dessen Intelligenz ihn zum Super-Hacker macht.

Wie hier Joseph Gordon-Levitt in seiner still-nuancierten Darstellung brilliert, um am Ende des Films faktisch deckungsgleich mit dem echten Snowden zu werden, ist ganz großes, superspannendes Kino mit hoher Halbwertszeit. Top auch die restliche mitwirkende Schauspielerriege, aus der Namen wie Shailene Woodley, Melissa Leo, Zachary Quinto, Nicolas Cage, Rhys Ifans oder Tom Wilkinson hervorstechen.

Kinostart von "Snowden": 23. September.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden