Fr, 15. Dezember 2017

Herzlos erschossen

21.09.2016 10:21

Kater im Burgenland mit Schrotflinte "erlegt"

Empörung unter den heimischen Tierschützern! Wieder einmal wurde eine Katze erschossen.

Einige Meter außerhalb des Ortsgebietes von Potzneusiedl entdeckten Passanten den toten Kater. Schon seit längerem suchte eine Familie verzweifelt nach ihrem "Naboo". Jetzt ist es traurige Gewissheit. Der Stubentiger ist tot. Das Tier wies mehrere Verletzungen, verursacht durch eine Schrotflinte, auf. Nun sucht die Polizei nach dem Schützen. Derzeit verschwinden immer wieder zutrauliche Katzen im Bezirk Neusiedl.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).