Fr, 24. November 2017

Letzte Freifläche

21.09.2016 10:00

Konzept für Hundewiese in Hetzendorf gefordert

Die Verbauung der "Hundewiese", einer beliebten Grünoase nördlich des Südwest-Friedhofs, schwebt seit Jahren wie ein Damoklesschwert über den Anrainern. Es ist die letzte Freifläche im sonst dicht besiedelten Gebiet. Bezirk und Anrainer wollen die Wiese erhalten. Ein Nutzungskonzept soll das jetzt unterstreichen.

Es ist das letzte Freigelände in Hetzendorf. Seit Jahren kämpfen die Anrainer dafür, dass das auch so bleibt - und der Bezirk steht geschlossen hinter der Initiative. Seit die privaten Grundeigentümer ihre Anteile an Bauträger verkauft haben, herrscht allerdings große Verunsicherung. Die Stadt hält nun noch ein Drittel. Ohne dieses Teilstück, ist eine Verbauung aber nur wenig attraktiv.

Hundewiese "Beitrag zur Grünraumversorgung"
Im Bezirk forderte man daher bereits im Jahr 2014 eine Grünlandwidmung. Eine Antwort gab es nicht. "Daher habe ich nun nochmal nachgefragt", so Bezirksrat Franz Schodl von der Bürgerliste "Pro Hetzendorf". Die Antwort aus dem Büro der zuständigen Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou lässt hoffen. Die Hundewiese könne durchaus einen Beitrag zur Grünraumversorgung leisten. Ohne eine detaillierte Planung zur Gestaltung und Zugänglichkeit der Freizeitfläche sei eine Neuwidmung aber nicht zielführend.

Konzept zur Erhaltung soll folgen
Zudem lägen keine Pläne zur Verbauung seitens der Stadtplanung vor. "Worauf warten wir dann also noch? Setzen wir uns hin und erstellen gemeinsam ein Konzept zur Erhaltung der Grünoase", so Schodl. Er bereitet derzeit einen entsprechenden Antrag fürs Bezirksparlament vor.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).