Mi, 22. November 2017

Münzen als Beute

20.09.2016 16:37

Zehnjähriger von Unbekanntem brutal überfallen

Ein zehn Jahre alter Bub ist am vergangenen Freitag in Klosterneuburg im Bezirk Wien-Umgebung Opfer eines Überfalls geworden. Ein Mann packte den Burschen in der Katastralgemeinde Weidling von hinten am Rucksack und Oberkörper und riss ihn brutal zu Boden. Dann versetzte der Täter dem wehrlosen Kind einen Fußtritt, erbeutete ein paar wenige Geldmünzen und ergriff die Flucht.

Der schockierende Vorfall spielte sich am 16. September kurz vor 15.30 Uhr in der Rathgasse ab, wie am Dienstag bekannt wurde. Der Zehnjährige trug bei dem Überfall zwar keine Verletzungen davon, erlitt aber einen schweren Schock. Eine Fahndung nach dem Täter blieb ohne Erfolg.

Bei dem Gesuchten handelt es sich laut Beschreibung um einen 1,75 bis 1,90 Meter großen Mann. Er trug eine dunkle Hose mit Kunststoffknopf und roter Knopfeinfassung, ein blaues T-Shirt und schwere Schuhe, ähnlich wie Arbeits- oder Wanderschuhe.

Zeugen des Überfalls werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Klosterneuburg unter der Telefonnummer 059133-3220 zu melden. Ebenso erbeten sind sachdienliche Hinweise zum Täter.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden