Di, 12. Dezember 2017

Nach "PBB"-Finale

20.09.2016 09:53

Cathy Lugner: Dönerstreit und Polizeieinsatz!

Cathy Lugner sorgt nach ihrem "Promi Big Brother"-Einsatz in Köln für eine Schlagzeile nach der anderen: Nicht nur, dass sie nach der Show nicht zu ihrem Ehemann Richard zurückgekehrt, sondern dessen Angaben zufolge in ihr Haus in Süßenbrunn gezogen ist - jetzt wurde bekannt, dass es am Wochenende in Deutschland zu einem unschönen Zwischenfall mit ihren Geschwistern in einem Klub gekommen ist.

Wie die "Bild" berichtet, hätte es Samstagfrüh im Kölner Klub "Nachtflug" Ärger zwischen Ex-Fußballstar Mario Basler und den Geschwistern von Cathy Lugner gegeben.

Natascha Ochsenknecht, die wie Lugner und Basler die vergangenen zwei Wochen im "Promi Big Brother"-Haus verbracht hatte, sagte der "Bild", dass sie und Basler sich einen Döner holen wollten. Plötzlich hätten sich Lugners Geschwister Rafael und Beate über sie lustig gemacht.

"Die fingen an, uns zu beleidigen, sagten immer wieder, Mario sei asozial und richtig primitiv. Beate zeigte uns den Mittelfinger und musste ihren Bruder noch zurückhalten, weil er auf uns losgehen wollte. Cathy guckte nur doof zu und machte nichts", empörte sich Ochsenknecht gegenüber der Zeitung. Es sei so unangenehm geworden, dass die Polizei gerufen wurde.

Cathy Lugner wurde am Dienstag mit dem Star-Anwalt Michael Krüger in der Wiener Innenstadt fotografiert. Der Anfang vom Ehe-Ende der Lugners? Wir jedenfalls hoffen, dass sich bald alles klärt und Ruhe im Hause Lugner einkehrt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden