Sa, 21. Oktober 2017

Schlank geschummelt

20.09.2016 08:28

Patricia Blanco: Shitstorm nach Photoshop-Panne

Vielleicht hätte Patricia Blanco besser zweimal hingeschaut, bevor sie einen Schnappschuss von sich im Dirndl veröffentlicht. Auf dem Foto, das die Tochter von Schlagerbarde Roberto Blanco jetzt am Wochenende auf Facebook hochlud, hat sich die 45-Jährige nämlich offensichtlich mit Photoshop eine superschlanke Taille gezaubert. Die Fans sind erzürnt.

Da hat es Patricia Blanco hat es mit ihrer Photoshop-Schummelei eindeutig übertrieben. Die 45-Jährige hat zwar im letzten Jahr über 45 Kilo abgespeckt und könnte durchaus zufrieden mit einem natürlichen Ergebnis sein, allerdings postete sie nun ein Bild vom Oktoberfest, das ein wenig verstörend wirkt.

Blanco trägt für das Foto ein Dirndl - doch bei genauerem Hinschauen merkt man, dass die Wespentaille der 45-Jährigen viel zu schmal und unnatürlich wirkt. Ihre Fans reagierten leicht verstört, während die einen sauer über den öffensichtlichen Foto-Schummel sind, machen sich andere wiederum Sorgen um das verzerrte Selbstbild von Blanco.

Ein User schrieb: "Meine Güte, schaut doch lächerlich unnatürlich aus. Was soll das? Wir sind doch nicht doof!" Und ein anderer meinte: "Da wurde was schlanker geschummelt. Peinlich. Ist doch alles nicht echt. Photoshop und dazu noch schlecht gemacht." Der Magerwahn scheint nicht allen zu gefallen, so schreibt ein anderer: "Langsam fängt es an krank auszusehen...Die Taille ist zu schmal. Sieht nicht mehr schön aus."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).