Sa, 16. Dezember 2017

Fehlentscheidung

19.09.2016 14:22

Schüttengruber gesteht: "Ich lag definitiv falsch"

Rapid hat am Sonntag zum Abschluss der 8. Bundesliga-Runde einen programmgemäßen Heimsieg gegen den SV Mattersburg eingefahren. Die Hütteldorfer setzten sich gegen die Burgenländer mit 3:0 (oben im Video) durch - und dennoch hatte der Erfolg einen Schönheitsfehler: Mattersburg haderte nicht zu Unrecht mit Schiedsrichter Manuel Schüttengruber. Der Oberösterreicher räumte gegenüber "Sky" nach Ansicht der TV-Bilder seinen Fehler ein.

Schüttengruber erkannte beim Stand von 0:0 ein Tor des Mattersburgers Thorsten Röcher ab. "In der ersten Situation habe ich gesehen, dass Herr Bürger die Hand bei seinem Gegenspieler hat und dachte, dass er ihn weggeschoben hat. Das haben die TV-Bilder widerlegt und ich entschied falsch. Nun hat man durch die Hintertorkamera gesehen, dass sich der Spieler Röcher bei seinem Gegenspieler an der linken Schulter aufstützt, das wäre das Foul gewesen, das zu ahnden gewesen wäre. Die Entscheidung, die ich getroffen habe, ist definitiv falsch", gab der Referee nach der Partie zu.

Zudem verzichtete er bei Zweikämpfen zwischen Maximilian Hofmann und Patrick Farkas sowie Hofmann und Röcher auf einen Elfmeterpfiff zugunsten der Gäste. "Das war für mich kein Foul", steht Schüttengruber zu den beiden Entscheidungen. Aufgebracht war nach der Partie Mattersburg-Trainer Ivica Vastic. "Rapid war besser und überlegen, trotzdem ist ein reguläres Tor und ein klarer Elfer für uns nicht gegeben worden", kritisierte der Ex-Teamspieler.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden