Mo, 11. Dezember 2017

Medien spekulieren

18.09.2016 12:14

Wird Andi Herzog neuer Werder-Bremen-Trainer?

Werder Bremen braucht einen neuen Cheftrainer. Am Sonntag wurde Viktor Skripnik beurlaubt, jetzt muss ein Nachfolger her. Laut deutschen Medien spielt ein prominenter Name bei der Suche nach einem neuen Coach eine entscheidende Rolle: Andi Herzog.

Herzog kickte, bis auf ein einjhäriges Intermezzo bei Bayern, von 1992 bis 2001 für Werder. Der ÖFB-Rekordspieler steht derzeit beim US-Verband unter Vertrag, wo er vor allem als Assistent von Teamchef Jürgen Klinsmann fungiert. Bis März 2016 betreute er zusätzlich auch die U23-Auswahl und verpasste mit ihr die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro. Bei einem Klub stand Herzog noch nie alleine in der Verantwortung.

Besuch in Bremen
Herzog spielte in seiner Werder-Zeit gemeinsam mit Skripnik, Baumann und auch dem nunmehrigen Aufsichtsratschef Marco Bode zusammen. Laut der "Kreiszeitung" war der seit kurzem 48-Jährige am vergangenen Sonntag bei der Bremer 1:2-Heimniederlage gegen Augsburg im Weserstadion. Offizieller Zweck des Besuchs: Die Beobachtung von Stürmer Aron Johannsson, der für das US-Team spielt.

Kolportiert wurden bei der Suche nach einem neuen Werder-Trainer auch die derzeit vereinslosen Mirko Slomka und Andre Breitenreiter.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden