So, 19. November 2017

Rosberg beklagt:

16.09.2016 18:35

„Wie mit einem Skianzug in der Sauna Rad fahren“

Zum 200. Mal steht Nico Rosberg am Sonntag in Singapur in der Startaufstellung für einen Formel-1-Grand-Prix. Nach seinen Siegen in Spa und Monza trennen ihn nur noch zwei Punkte von seinem Mercedes-Teamkollegen Lewis Hamilton.

Vor dem Megaspektakel in Asiens Finanzmetropole stand Rosberg Rede und Antwort.

"Krone": Nico, du feierst hier ein Jubiläum - deinen 200. Grand Prix! Was bedeutet dir das?
Nico Rosberg: Erstens merkt man, wie schnell die Zeit vergeht. Zweitens: Was für eine erschreckende Statistik. Es ist wirklich unglaublich, dass es schon so viele sind - mit so vielen schöne Erinnerungen.

"Krone": Was war denn dein Highlight in diesen 200 Rennen?
Rosberg: Auf jeden Fall, dass ich in Monaco gleich dreimal gewinnen konnte. Dort zu siegen ist so besonders.

"Krone": Es sind nur mehr sieben Rennen, und in der Weltmeisterschaft liegst du jetzt zwei Punkte hinter Lewis Hamilton. Es war schon lange nicht mehr so interessant. Wie ist die Situation für dich?
Rosberg: Es ist schon sehr spannend, auch für mich. Es wird noch sehr knapp bis zum Ende des Jahres. Aber erstmal versuche ich, mich nur auf dieses Rennen zu konzentrieren, und das wird schwer genug. Weil im letzten Jahr haben uns Ferrari und Red Bull hier in Grund und Boden gefahren. Da sahen wir echt schlecht aus. Wir haben zwar daran gearbeitet, aber es wird nicht einfach.

"Krone": Dieses Nachtrennen ist eine so große Herausforderung, das sagen alle Fahrer. Warum ist das so?
Rosberg: Die Kombination von Stadtkurs, wo du die volle Konzentration brauchst, um nicht in die nächste Leitplanke zu krachen, und dieser unglaublichen Hitze und Luftfeuchtigkeit macht es so schwierig. Aber es macht dadurch auch keinen Spaß, hier zu fahren. Es ist einfach nur ekelhaft (lacht).

"Krone": Warum das denn?
Rosberg: Na ja, es ist, als ob du mit einem Skianzug in die Sauna gehst und dann da drinnen wie irre auf dem Rad fährst. Das würde auch keinen Spaß machen - oder? Aber genauso ist es hier in Singapur zu fahren.

"Krone": Aber es gibt Piloten wie Daniel Ricciardo, die haben sich genau so vorbereitet, Training mit Rennanzug in der Dampfsauna
Rosberg: Also in meinen Augen bringt das echt gar nichts. Du müsstest hier schon länger leben, um dich an Hitze und Luftfeuchtigkeit zu gewöhnen. Es ist ein tolles Rennen, aber wir sind hier einfach technisch und physisch an der Grenze!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden