So, 22. Oktober 2017

43.000 Stellen offen

17.09.2016 08:11

Wo jetzt neue Jobs zu finden sind

Wer gerade verzweifelt einen Arbeitsplatz sucht, wird die Statistik kaum glauben können, dennoch ist sie ein echter Lichtblick: Österreichweit kann das AMS aktuell mehr als 43.000 Stellen anbieten, das sind 35 Prozent mehr als noch 2015! Dazu kommen 4445 nicht besetzte Lehrplätze (+10 Prozent).

"Die etwas bessere Wirtschaftslage wirkt sich aus, gerade die typischen Fachkräfteberufe sind in allen Bundesländern gesucht", bestätigt AMS-Geschäftsführer Johannes Kopf. Dass trotzdem 388.000 Menschen arbeitslos sind, hat vor allem zwei Gründe: Ihre Ausbildung passt nicht ("50 Prozent der Stellensuchenden haben nur einen Pflichtschulabschluss"), oder es gibt persönliche Hindernisse, etwa fehlende Kinderbetreuung, Wunsch nach Teilzeit, mangelnde Mobilität ("Viele Junge machen gar keinen Führerschein mehr").

"40 Prozent der Stellen binnen zehn Tagen besetzt"
Dennoch hat jeder Chancen, denn der Arbeitsmarkt ist extrem in Bewegung: In einem typischen Monat fallen an die 90.000 Menschen aus der "Arbeitslosen", übers Jahr gerechnet bekommt das AMS weit über 400.000 Jobangebote von den Unternehmen. Kopf: "Wenn wir eine Stelle hereinbekommen, schauen wir die Datenbank an, wer dazu passt, und verständigen die Menschen per Handy-App, Mail oder Post. Wer sich dann schneller bewirbt, hat bessere Chancen. 40 Prozent der Stellen sind binnen zehn Tagen besetzt."

Regional gesehen warten gerade 853 (Burgenland) bis 13.000 (Oberösterreich) Stellen auf Arbeitssuchende. Die erfreulichen Zuwächse zum Vorjahr sowie die jeweils fünf gesuchtesten Berufe sind in der Tabelle aufgelistet. Dabei fällt auf, dass speziell Gastronomiepersonal (Köche, Servierpersonal), Verkäuferinnen im Handel sowie in Lebensmittelgeschäften oder Elektroinstallateure bzw. -monteure praktisch in allen Bundesländern Mangelberufe sind.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).