Mi, 13. Dezember 2017

Mit YouTube-Video

16.09.2016 09:53

Britischer Botschafter erobert Österreichs Herzen

Deutschkenntnisse allein sind dem neuen britischen Botschafter in Wien, Leigh Turner, zu wenig. In einem launigen Vorstellungsvideo auf YouTube übt sich der seit Ende August amtierende Missionschef unter anderem in alpenländischen Zungenbrechern ("Des Oachkatzl hot an schenan Oachkatzlschwonz") und freut sich sichtlich über seinen neuen Wohnort: "Wien ist einfach lewand."

Er sei schon zu Beginn seiner Karriere in Wien gewesen. "Daher freut es mich umso mehr, nach Stationen in Moskau, Berlin, Kiew und Istanbul wieder in diese wunderbare Stadt zurückzukommen", sagt Turner in dem Youtube-Video. Zu sehen ist er unter anderem beim Spazierengehen durch die Stadt, aber auch beim Verzehr eines Hotdogs. Denn: "Wien entdeckt man am besten beim Strawanzen."

Seine Liebe zu Österreich zeigt Turner auch in anderen sozialen Medien. So veröffentlicht er auf Twitter laufend Fotos mit dem Hashtag #keenonwien ("Scharf auf Wien"). Turners Twitter-Profilfoto bestätigt, was so manche der Dialektausdrücke ("Grias enk") im Willkommensvideo vermuten lassen: dass er sich auch in den österreichischen Bergen zu Hause fühlt. Turner ist auf dem Foto nämlich mit Wanderstock vor einer rot-weiß-roten Wegmarkierung im Gebirge zu sehen.

In dem Video verspricht Turner auch, alles zu tun "für einen guten Deal" für alle Beteiligten in den anstehenden Brexit-Verhandlungen. "Oiso, gemma und tamma wos." Britischen Humor beweist der Diplomat mit einem englischen Twitter-Eintrag zu seinem Video: "Shows me massacring the German language." (Zeigt mich, wie ich die deutsche Sprache verunstalte.")

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden