Mo, 18. Dezember 2017

Ehe nicht zu retten

15.09.2016 07:55

Angelina Jolie und Brad Pitt: Alles aus?

Die Gerüchteküche kocht schon lange, aber jetzt scheint es wirklich so auszusehen, als sei die Ehe von Angelina Jolie und Brad Pitt nicht mehr zu retten: Zusammen wurden die beiden seit Wochen nicht mehr gesehen. Während die Hollywood-Diva in den Krisengebieten der Welt unterwegs ist, genießt Brad sein Strohwitwerdasein, mal beim Autorennen in Le Mans, mal in Kalifornien, mal in Kroatien.

Der Trip an die Adria war wohl der berühmte Tropfen auf dem heißen Stein, berichtet ein Freund der Familie jetzt in der US-Ausgabe der Zeitschrift "In Touch". Denn Angelina (41) habe sich so auf ein paar gemeinsame Tage mit den Kindern auf ihrem 60 Millionen Dollar teuren Schloss Miraval in der Nähe der Riviera gefreut. Zeit, um endlich auszuspannen, zu reden und gemeinsam mit den Kindern etwas zu unternehmen. "Als Brad aber trotzdem Richtung Kroatien startete, hatte sie Tränen in den Augen, weil sie fühlte, dass das das Ende ist", wird der Freund zitiert, der dann sagt: "Die Ehe ist zerbrochen und die 400-Millionen-Dollar-Scheidung auf dem Weg."

Zwölf Jahre sind die beiden zusammen, beherrschten als Traumpaar weltweit die Schlagzeilen. Erst recht, als sie vor jetzt fast genau zwei Jahren in der romantischen Kapelle ihres Chateau Miraval heirateten. Eine glückliche Familie mit sechs Kindern, politisch engagiert und sozial eingestellt. Doch das Engagement brachte lange Trennungsphasen mit, und dann war da noch Brads Partnerin in dem Thriller "Allied", die bezaubernde französische Schauspielerin Marion Cotillard, und die Spekulationen, dass die beiden mehr als nur die Arbeit am Set verband.

Ja, Angelina sei eifersüchtig gewesen, bestätigt der Freund, und Brad so sauer, dass es ihm reichte und er ihr sagte, er sei "mit ihr durch". Egal, wie es in den nächsten Wochen weitergeht, ob das Chateau verkauft wird, was Angelina möchte, Brad aber nicht, eines ist für beide klar: Die Kinder sollen außen vor bleiben. "Ihr Wohl hat absolute Priorität", zitiert die Zeitschrift noch einmal ihre Quelle. Brad wolle auf gemeinsames Sorgerecht für Maddox (15), Pax (12), Zahara (11), Shiloh und die Zwillinge Knox und Vivien (8) pochen und in diesem Punkt soll auch Angelina einverstanden sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden