Di, 21. November 2017

3D-Karte erstellt

14.09.2016 16:49

ESA-Satellit „Gaia“ erfasste eine Milliarde Sterne

Der europäische Astronomiesatellit "Gaia" hat die bisher umfangreichste Karte des Sternenhimmels erstellt: Die Europäische Raumfahrtagentur ESA veröffentlichte am Mittwoch im spanischen Villanueva de la Canada bei Madrid die ersten "Gaia"-Daten, die Positionen und Helligkeiten von 1,14 Milliarden Sonnen der Milchstraße enthalten. Das sind rund ein Prozent der Sterne unserer Heimatgalaxie.

"'Gaia' ist an der Spitze der Astrometrie und kartiert den Himmel mit einer bisher unerreichten Präzision", schwärmte ESA-Wissenschaftsdirektor Alvaro Gimenez. Zusätzlich zu der Karte von einer Milliarde Sternen hat der Satellit den Angaben zufolge einen 3D-Film von der Bewegung der zwei Millionen hellsten Sterne in unserer komischen Umgebung erstellt.

Darüber hinaus hat "Gaia" mehr als 3000 variable Sterne vermessen und Tausende Objekte außerhalb der Milchstraße kartiert. Forscher erhoffen sich von den Daten nicht nur neue Einblicke in die Geschichte der Milchstraße, sie rechnen auch mit der Entdeckung Tausender neuer Planeten.

Satellit soll 3D-Karte der Milchstraße erstellen
Der am 19. Dezember 2013 gestartete Satellit hat das Ziel, während seiner fünfjährigen Mission die detaillierteste 3D-Karte unserer Milchstraße zu erstellen. Seine Digitalkamera hat eine Milliarde Pixel und könnte noch eine Cent-Münze auf dem Mond erkennen. Die Daten der gesamten Mission werden nach ESA-Angaben selbst in komprimiertem Zustand mehr als 1,5 Millionen CD-ROMs füllen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden