Fr, 20. Oktober 2017

In Klinik erwacht

14.09.2016 09:38

Sharon Osbourne: Totaler Nervenzusammenbruch!

Ozzy Osbournes getrennt lebende Ehefrau Sharon war nach einem Nervenzusammenbruch in einer Klinik. Dies wurde erst jetzt bekannt.

Im vergangenen Jahr nahm sich die 63-jährige eine monatelange Auszeit. Sie verrät jetzt, dass ihre Familie sie vergangenen Mai sogar in eine Einrichtung brachte. Sie erzählt: "Ich hatte einen totalen Nervenzusammenbruch. Ich bin im Cedars-Sinai Hospital aufgewacht und konnte mich an die letzten drei Tage nicht erinnern. Ich konnte nicht denken, ich konnte nicht reden, ich konnte nichts tun."

Ihr Gehirn habe einfach dicht gemacht. "Ich habe zu viel von allem getan. Ich konnte nichts mehr verarbeiten und meine Familie brachte mich in eine Einrichtung. In der Klinik waren Therapeuten, Psychiater und es gab eine Menge Gruppentherapie", erinnert sich der Star.

"Kopf wie ein Whirlpool"
Für sie selbst sei die Gruppentherapie das Beste gewesen, was sie tun konnte, denn es habe dort viele Leute gegeben denen es ähnlich ginge wie ihr. "Mein Kopf hat sich angefühlt wie ein Whirlpool, der sich dreht und dreht und kein Gedanke blieb drin."

Mittlerweile fühlt sich die TV-Moderatorin, die mit ihrem Ehemann Ozzy Osbourne die Kinder Aimee (33), Kelly (31) und Jack (30) hat, viel besser und sagt, sie habe nun festen Halt in der Situation gefunden. In ihrer Talk-Show "The Talk" fügt sie hinzu: "Ich fühle, dass ich mein Problem jetzt im Griff habe. Ich kontrolliere es, nicht andersherum. Also kontrolliere ich auch mein Befinden."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).