Mo, 20. November 2017

Rinder unverletzt

13.09.2016 12:08

Drei Kühe fielen im Pinzgau in Swimmingpool

Drei Kühe sind in der Nacht auf Dienstag in Stuhlfelden im Pinzgau in den Swimmingpool eines Privathauses gefallen. Die Feuerwehr konnte die Rinder unverletzt bergen. Allerdings entstand Flurschaden, und auch das Becken wurde in Mitleidenschaft gezogen, informierte die Polizei.

Vier Kühe waren in der Nacht aus einer eingezäunten Weide ausgebrochen. Die Tiere liefen zunächst auf der Mittersiller Bundesstraße und gelangten von dort in den Garten des Hauses. Dort fielen drei von ihnen ins Schwimmbad. Die Feuerwehr rückte mit 19 Helfern an und konnte die Rinder aus dem Wasser holen. Der Besitzer der Kühe holte diese noch in der Nacht mit einem Anhänger ab.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).