Di, 21. November 2017

Harte Kritik

13.09.2016 08:09

Geierspichler: „Paralympics sind eine Scheinwelt!“

Thomas Geierspichler übte nach seinem Aus im Vorlauf über die 400 m Kritik an der Scheinwelt der Paralympics.

Thomas Geierspichler gab seinem grellorangen Rennrollstuhl richtig die Sporen. Nach dem 400-m-Rennen im Olympiastadion von Rio schnaufte er: "Ich hätte nicht schneller fahren können, auf der Zielgeraden habe ich den Wind in meinen Ohren pfeifen hören."

Und dennoch schied der 40-Jährige vor den Augen von Sportminister Hans Peter Doskozil als Gesamtneunter der Vorläufe aus. Mit der Zeit von 1:03:27 Minuten fehlten 24 Hundertstel für das Finale und 5,5 Sekunden auf Platz eins.

"Nicht gerecht"
Nach dem zweiten Vorlauf, den er in der Mixed Zone auf einem Fernseher verfolgte, entkam ihm spontan ein "Sch". Dann legte er enttäuscht los: "Die Zusammenlegung der Leistungsklassen ist nicht gerecht. Die meisten Fahrer sind keine Tetraplegiker wie ich. Die haben ein ganz anderes Lungenvolumen, eine ganz andere Beweglichkeit, ein ganz anderes Nervensystem."

Kurzes Luftschnappen und weiter ging es: "Das ist eine fatale Entwicklung. Schwerbehinderte haben keine Chance mehr im Leistungssport, ihre Visionen werden im Keim erstickt. Es ist zwar toll, an den Spielen teilzunehmen, letztlich sind sie aber doch nur eine Scheinwelt."

Aus dem Archiv: ein ausführliches krone.tv-Interview mit Thomas Geierspichler über sein bewegtes Leben:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden