Mi, 22. November 2017

„Low-Tech-Lösung“

12.09.2016 20:49

Niederlande: Polizei setzt Adler gegen Drohnen ein

Im Kampf gegen Drohnen hat die niederländische Polizei seit Montag ganz besondere Unterstützung: Adler sollen die unbemannten Fluggeräte im Falle einer Gefahr vom Himmel holen. "Das ist eine Low-Tech-Lösung für ein High-Tech-Problem", sagte Polizeisprecher Dennis Janus bei der offiziellen Präsentation der gefiederten Drohnenjäger.

Die Adler sollen künftig immer dann zum Einsatz kommen, wenn die Polizei Drohnen als potenzielle Gefahr für die öffentliche Sicherheit ansieht. Das könnte beispielsweise bei Staatsbesuchen der Fall sein oder wenn die Drohnen zu nah an Flughäfen heranfliegen.

"Keine der Drohnen hat überlebt"
Die Vögel wurden seit Beginn des Vorjahres als Drohnenjäger erprobt. "Keiner der Adler wurde dabei verletzt, aber von den Drohnen hat keine überlebt", so Janus. "Die Adler sehen die Drohnen als Beute an und schnappen sie sich in der Luft. Dann landen die Vögel dort, wo sie sich sicher fühlen - die Drohnen noch immer in den Fängen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden