Do, 23. November 2017

Nach Rio-Skandal

12.09.2016 11:17

Gesperrter Lochte möchte bei Olympia 2020 starten

US-Schwimmstar Ryan Lochte will nach Ablauf seiner Wettkampfsperre wieder voll im Schwimmsport angreifen und an den Olympischen Sommerspielen 2020 in Tokio teilnehmen. "Wenn ich zurückkomme, werde ich ein besserer Mensch sein - und ein besserer Schwimmer", sagte der Olympiasieger in der "Ellen DeGeneres Show" am Sonntag (Ortszeit).

Er werde seine Fehler nicht wiederholen. Er habe noch viel vor im Schwimmsport und wolle "definitiv nach Tokio", kündigte der 32-Jährige an. Der US-Schwimmverband hatte am Donnerstag bekanntgegeben, dass Lochte bis Ende 2017 suspendiert und von Wettkämpfen ausgeschlossen wird. Er hatte am Rande der Olympischen Sommerspiele in Rio behauptet, zusammen mit drei Teamkollegen ausgeraubt worden zu sein. Bilder von Überwachungskameras belegten, dass er gelogen hatte.

Bei US-Talkmasterin Ellen DeGeneres gab sich der Schwimmer geläutert. Er habe nach den Vorfällen überlegt, sich für den Rest seines Lebens vor der Öffentlichkeit zu verstecken, sagte Lochte. Gespräche mit Freunden, seiner Familie und Teamkollege Michael Phelps hätten ihn dazu ermutigt, seine Karriere fortzusetzen.

Während seiner Sperre betätigt sich Lochte nun erst einmal auf anderem Wege sportlich - der Schwimmer ist Teilnehmer bei der aktuellen Staffel der Promi-Tanzshow "Dancing with the Stars".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden