Di, 24. Oktober 2017

Katze auf Reisen

09.09.2016 17:25

Maggy ging kilometerweit über die Berge

Über die Berge, unbemerkt per Auto oder mit dem Bus. Alle fragen sich wie Katze Maggy das schaffte: Die Mieze, die eigentlich in Saalbach-Hinterglemm zu Hause ist, tauchte in Piesendorf-Fürth auf. Der Besitzer konnte sie dort abholen.

Maggy ist ein Jahr und vier Monate alt und mehr der Typ Streunerin, als Schmusekatze. Immer wieder taucht sie tagelang unter. Früher oder später kam sie aber immer wieder heim oder wurde vom Besitzer aufgegabelt.

"Gerade erst vergangene Woche war sie verschwunden", berichtet Max Breitfuß aus Saalbach-Hinterglemm. "Am Donnerstag als ich ins Kino wollte, habe ich sie dann in Hinterglemm entdeckt und heimgebracht. Sie blieb aber nur eine Nacht da, am nächsten Morgen war sie schon wieder verschwunden", nimmt er die Freiheitsliebe seiner Katze mittlerweile gelassen. Doch als er dann von einer Bekannten informiert wurde, dass auf Facebook ein Bild einer gefundenen Katze in Piesendorf zu sehen sei, die Maggy ziemlich ähnlich sah, traute er selbst seinen Ohren und Augen kaum.

Hausarrest wegen Verletzung
Die Samtpfote war irgendwie nach Fürth gelangt - und tauchte Dienstagabend bei der Ex-Landesrätin Tina Widmann auf. Nach einer kurzen Stärkung machte sich die Streunerin wieder davon, kam aber am nächsten Morgen wieder. Tochter Stanzi stellte das Bild online. Donnerstag holten Max und sein Vater Wolfgang die Abenteurerin ab. Sie sind dankbar, dass die Katze versorgt wurde. Jetzt hat Maggy erstmal Hausarrest. "Weil sie an der Pfote verletzt ist. Sie dürfte sich verbrannt haben, vielleicht an einem Motor", mutmaßt der Besitzer.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).