So, 19. November 2017

„Kaum zu glauben!“

11.09.2016 08:00

So gratulieren die „Star Trek“-Stars zum 50er

Die "Star Trek"-Saga hat am 8. September 50. Geburtstag gefeiert - und die Stars der Serie haben eifrig gratuliert. Besonders begeistert von der ungebrochenen Liebe der Fans sind natürlich die Schauspieler des Originals, "Raumschiff Enterprise", wie William Shatner, George Takei und Nichelle Nichols.

Im Jänner 2017 kommt die neue "Star Trek"-Serie "Discovery" ins Fernsehen - hierzulande beim Streamingdienst Netflix, wo übrigens seit Neuestem, passend zum 50er, alle Folgen des Originals "Raumschiff Enterprise" verfügbar sind. Produziert wird der neue Ableger vom US-Sender CBS, der anlässlich des Jubiläums auf der Comic-Con einige prominente Gesichter gratulieren ließ.

Der erste Captain des Raumschiffs Enterprise, William Shatner alias James T. Kirk, kann es gar nicht glauben, dass schon 50 Jahre vergangen sind seit der Premiere.

Und er gratuliert "seinem" Schiff mit einem Geburtstagsmuffin.

Auch George Takei, der von Hikaru Sulu zum Internetstar umgestiegen ist, ist ungläubig ob der 50 Jahre und erinnert mit einem Zitat an "Star Trek"-Erfinder Gene Roddenberry: "'Star Trek' bedeutet: Es ist noch nicht alles entdeckt worden, dass morgen genauso herausfordernd und abenteuerlich sein kann wie jede andere Zeit, die der Mensch je erlebt hat."

Nichelle Nichols alias Lieutenant Uhura gratuliert ebenfalls und freut sich auf die aufregende Zukunft, die vor uns allen liegt.

Nichols verweist damit auf ein Geburtstagsvideo von der NASA, in dem sie, William Shatner und George Takei ihre Liebe zur realen Weltraumarbeit erklären.

Patrick Stewart alias Captain Jean-Luc Picard verweist zum 50er auf seinen Lieblings-Trekkie aller Zeiten: Ex-US-Außenministerin Madeleine Albright, die zum 50er mit einem alten Gruppenbild gratuliert.

Sein ehemaliger Kollege Brent Spiner - besser bekannt als Androide Data - erinnert zum 50er an das berühmte Pfeifen an Bord der allerersten "Enterprise".

Auch die jüngeren Kollegen vom filmischen Reboot der Serie gratulieren - von Karl Urban über Simon Pegg bis John Cho.

Gene Roddenberrys Sohn Rod, der zurzeit an der neuen "Star Trek"-Serie mitarbeitet, bedankt sich für die vielen Gratulationen: "Danke für all die Liebe heute. Mein Vater wäre unglaublich berührt gewesen von eurer Güte."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden