Sa, 25. November 2017

So süße Bilder!

09.09.2016 14:03

Baby-Prinz Alexander: Taufe mit „Kumpel“ Oscar

Festtagsstimmung in Schweden: Prinz Alexander Erik Hubertus Bertil, der jüngste Spross des Königshauses, wurde auf Schloss Drottningholm getauft. Das erste Kind von Schwedens Prinz Carl Philip und seiner Frau Sofia war am 19. April zur Welt gekommen und bekam jetzt im Besein seiner kleinen royalen Cousins und Cousinen den kirchlichen Segen. Die herzigsten Fotos der Zeremonie stellte Prinzessin Sofia auf ihre Facebookseite.

Es war ein Fest der Kinder, als Prinz Alexander am Freitag feierlich in der Kapelle des Wohnsitzes des schwedischen Königspaares, König Carl XVI. Gustaf und Königin Silvia, das heilige Sakrament der Taufe empfing.

Zu der Feier war die ganze Familie angereist. Mitglieder aus den anderen skandinavischen Königsfamilien standen dagegen nicht auf der Gästeliste.

Kronprinzessin Victorias sechs Monate altes Söhnchen, Prinz Oscar leistete dem pausbäckigen Täufling am Schoß seiner Mama, die neben Prinzessin Sofia in der Kirche saß, Gesellschaft.

Neben Victoria und Sofias Schwester Lina Frejd hatte der Baby-Prinz drei weitere Paten. Am Taufbecken standen auch Carl Philips Cousin Victor Magnuson, sein bester Freund Jan-Ake Hansson und Sofias Freundin Cajsa Larsson.

Während die Prinzessin Sofia, passend zum traditionellen Taufkleid ihres Kindes, ein weißes Spitzenkleid mit einem Perlenhaarreifen trug, zeigte sich Kronprinzessin Victoria in einem rosafarbenen Kleid mit einem Haarreifen mit Schleife. Vermutlich eine Hommage an Töchterchen Estelle, die für ihre Schleifen im Haar geradezu berühmt war, bevor sie diese offenbar an ihre Cousine Leonore "vererbte". Die vierjährige Zweite in der Thronfolge trug ebenfalls rosa, aber keinen Haarschmuck.

Lenore, die zweijährige Tochter von Prinzessin Madeleine entzückte in der Kirche mit goldenen Schuhen, hellblauem Prinzessinnenkleid und einer weißen Schleife im Haar. Außerdem hatte sie einen Schnuller und einen rosafarbenen Kuschelhasen gegen die Langeweile dabei.

Diese plagte das Mäderl offensichtlich. Blickte es doch ein wenig griesgrämig und wollte nicht wirklich bei den Eltern sitzen bleiben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden