Sa, 25. November 2017

Festnahmen in OÖ

09.09.2016 06:59

Mutige 27-Jährige stellt Dieb: „Hatte keine Angst“

"Ich hab keine Angst gehabt, ich dachte nicht, dass mir einer von denen was tut", sagt eine mutige Mutter aus Kematen an der Krems in Oberösterreich. Die 27-jährige Nicole Kieslinger hatte ein diebisches Rumänen-Trio gestellt. Zwei Täter entkamen zunächst, ein dritter aber gab auf, kniete sich freiwillig nieder und wartete mit einer erbeuteten Motorsäge in der Hand auf die Polizei.

Die drei Täter hatten am Mittwoch gegen 18.30 Uhr offenbar nach Einbruchsobjekten gesucht: "Die haben bei mir und einer Nachbarin angeläutet - ich hab vorsichtig rausgeschaut, hab drei Männer bei einem VW-Bus mit ausländischen Kennzeichen gesehen und deshalb nicht geöffnet", so Nicole Kieslinger, die mit ihren Kindern Heinrich (4) und Nahla (7 Monate) allein zu Hause war.

Weil aufs Läuten niemand öffnete, glaubte das Trio offenbar, es sei niemand daheim - und ging auf Beutezug: Die drei Rumänen im Alter von 18, 22 und 25 Jahren stahlen aus dem Wagen der jungen Mutter Bargeld, aus dem Garten eine Motorsäge. "In dem Moment hab ich wieder aus dem Fenster geschaut, hab die Männer mit der Säge gesehen und bin sofort in den Garten", erzählt die mutige Hausfrau: "Einer wollte mich zur Seite drängen, da hab ich ihn angeschrien, dass er mich nicht angreifen soll."

"Er hat sich bis auf die Unterhose ausgezogen"
Das resolute Auftreten zeigte Wirkung: Die beiden jüngeren Verdächtigen liefen zum Bus und brausten davon, den älteren mit der erbeuteten Motorsäge in der Hand ließen sie zurück. "Der hat sich gleich freiwillig hingekniet, hat gemeint, er wolle heiraten und habe Kinder. Dann hat er sich bis auf die Unterhose ausgezogen, um mir zu zeigen, dass er kein Geld gestohlen hat - aber das haben seine Komplizen mitgenommen", sagt Nicole Kieslinger.

Sie ließ den geschnappten Dieb schließlich so lange am Boden knien, bis die Polizei eintraf und den Verdächtigen festnahm. Nach kurzer Fahndung wurden auch dessen geflüchtete Komplizen gestellt und festgenommen und die Beute der mutigen Mutter zurückgegeben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden