So, 22. Oktober 2017

Schützin tot

08.09.2016 20:37

Texas: Schülerin schoss auf anderes Mädchen

In einer Schule im US-Bundesstaat Texas hat eine Schülerin am Donnerstag auf ein anderes Mädchen geschossen und es verletzt. Die Schützin habe sich anschließend selbst getötet, sagte Sheriff Ronny Dodson lokalen Medien. Neben der Toten sei eine Waffe gefunden worden.

Das Opfer kam verletzt ins Krankenhaus. Die Schule in dem Ort Alpine wurde evakuiert. Zunächst war nach einem zweiten Schützen gesucht worden, das stellte sich allerdings später als Falschinformation heraus. Die genauen Hintergründe der Tat sind noch unklar.

Panne bei Einsatz: Polizist schießt Kollegen unabsichtlich an
Als die Polizei eintraf, kam es zu einem weiteren Zwischenfall: Aus der Waffe eines Polizisten habe sich versehentlich ein Schuss gelöst, sagte Dodson. Ein Kollege sei am Bein getroffen worden. Zudem habe es an einer nahen Universität eine Bombendrohung gegeben.

Alpine liegt im Westen von Texas und hat etwa 6000 Einwohner.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).