Di, 17. Oktober 2017

Vuelta a Espana

08.09.2016 19:25

Dänischer Sprintsieg bei Vuelta durch Nielsen

Magnus Cort Nielsen hat auf der 18. Etappe der Spanien-Rundfahrt den dritten Sieg für das Radsport-Team Orica eingefahren. Der Däne setzte sich nach 200,6 Kilometern von Requena nach Gandia im Massensprint vor dem Deutschen Niklas Arndt und dem Luxemburger Jean-Pierre Drucker durch. In der Gesamtwertung steht unverändert der Kolumbianer Nairo Quintana an der Spitze.

Die Anwärter auf den Gesamtsieg setzten sich vor dem schweren Zeitfahren am Freitag nicht in Szene und erreichten im Hauptfeld das Ziel. Quintana liegt weiter komfortable 3:37 Minuten vor dem britischen Tour-de-France-Sieger Christopher Froome. Quintanas Landsmann Esteban Chaves folgt als Gesamtdritter mit 3:57 Minuten Rückstand.

Die drei Österreicher hatten mit der Entscheidung nichts zu tun. Als ÖRV-Bester landete Michael Gogl mit 24 Sekunden Rückstand auf Platz 96. Gregor Mühlberger (+54 Sek.) kam auf den 104. Rang, Riccardo Zoidl lag als 113. 1:49 Minuten hinter der Spitze.

Am Freitag wird das Einzelzeitfahren über 37 Kilometer von Xabia nach Calp ausgetragen. Der Rückstand von Froome dürfte aber zu groß sein, um Quintana als Spitzenreiter im Roten Trikot abzulösen. Die Vuelta endet am Sonntag in Madrid.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).