Mo, 20. November 2017

5-Satz-Triumph

08.09.2016 00:22

Sensation! Nishikori wirft Murray in Krimi raus

Kei Nishikori steht im Tennis-Halbfinale der US Open. Der als Nummer sechs gesetzte Japaner rang am Mittwoch im Viertelfinale den Weltranglisten-Zweiten Andy Murray aus Schottland nach 3:57 Stunden mit 1:6,6:4,4:6,6:1,7:5 nieder. Im Spiel um den Einzug in sein zweites US-Open-Endspiel nach 2014 trifft Nishikori auf den Schweizer Stan Wawrinka oder Thiem-Gegner Juan Martin del Potro (ARG).

Es war ein Match auf Augenhöhe mit bis zuletzt ungewissem Ausgang: Beiden Profis gelangen acht Breaks, beide zeigten im Arthur Ashe Stadium unglaubliche Höhen und Tiefen in ihrem Spiel. Nishikori war gegen den Olympiasieger auf mehr schnelle Punkte aus. Er schlug daher mehr Winner, beging aber auch mehr unerzwungene Fehler.

Ein echter Krimi
Das matchentscheidende Break gelang Nishikori im fünften Satz beim Stand von 5:5, danach servierte der Sieger von elf ATP-Turnieren aus. Murray verpasste hingegen die Chance, als vierter Spieler nach Rod Laver, Roger Federer und Novak Djokovic in einem Jahr alle vier Endspiele bei den Grand-Slam-Turnieren zu erreichen. Zudem muss der 29-Jährigen seinen angestrebten Angriff auf den Tennis-Thron von Novak Djokovic vorerst vertagen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden