Do, 23. November 2017

„Zusammen hingehen“

07.09.2016 11:14

Youngster Verstappen lädt Lauda zum Psychiater ein

Red-Bull-Youngster Max Verstappen mischt die Formel 1 gehörig auf! Für seine riskanten Manöver wurde der Niederländer zuletzt von Mercedes-Aufsichtsratschef Niki Lauda hart kritisiert. "Der gehört in die Psychiatrie", schimpfte der 67-jährige Österreicher. Nun kontert Verstappen und beweist dabei viel Humor. Im Video oben sehen Sie die Highlights des Grand Prix von Italien am vergangenen Wochenende!

In der niederländischen TV-Sendung "Ziggo Sport" lädt der 18-jährige Formel-1-Pilot Lauda zum Psychiater ein: "Wenn ich schon gehen muss, dann können wir ja zusammen hingehen." Lauda tobte nach dem Grand Prix von Belgien. Einige Manöver des jungen Fahrers brachten die Legende auf die Palme. "Er hat überhaupt keine Einsicht, dass er etwas falsch gemacht hat. So wird er keine Rennen gewinnen", befand Lauda.

Ob Verstappen in Zukunft seinen Fahrstil ändern wird? "Ich mache mein eigenes Ding. Vielleicht müssen sich einige eben erst an so was gewöhnen", lässt sich der Red-Bull-Pilot von seinem Weg nicht abbringen.

Rückendeckung bekam Verstappen bereits von Weltmeister Lewis Hamilton. "Lasst den Burschen in Ruhe, er ist erst 18 Jahre alt", betonte der Engländer. "Was machen andere von uns mit 18 Jahren? Er hat schon einen Grand Prix gewonnen. Der Druck auf seinen jungen Schultern ist etwas, das die meisten Leute nicht verstehen können."

Video: Verstappen heizt mit Go-Kart über Red-Bull-Ring

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden