So, 19. November 2017

IFA 2016

07.09.2016 07:41

Asus Zenwatch 3: Runde Android-Uhr für 230 Euro

Der taiwanesische Computerkonzern Asus zeigt im Zuge der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin seine neue Android-Smartwatch: die Zenwatch 3. Als erste Uhr des Unternehmens kommt sie mit rundem Gehäuse daher, Asus verspricht außerdem besonders akkurate Aktivitätsmessung. Pulsmesser oder GPS hat die Uhr für 230 Euro allerdings nicht.

Als Prozessor verbaut Asus einen Qualcomm Snapdragon Wear 2100, der RAM ist 512 Megabyte groß. Daten kann der Nutzer auf einem vier Gigabyte großen Flash-Modul speichern. Das Display ist 1,39 Zoll groß und bietet eine Auflösung von 400 mal 400 Pixeln. Es kommt kontraststarke AMOLED-Technologie zum Einsatz, der Bildschirm wird von Gorilla Glass 3 geschützt.

Die Zenwatch 3 unterstützt Bluetooth 4.1 und funkt über WLAN. Der Akku ist 340 Milliamperestunden groß und soll sich binnen 15 Minuten auf 60 Prozent Kapazität aufladen lassen. Das Aufladen erfolgt über ein mangetisches Ladekabel. Das runde Stahlgehäuse ist nach IP67-Standard wasserfest und in Silber, Dunkelgrau oder Rotgold verfügbar. Beim Armband hat der User die Wahl zwischen Gummi oder Leder.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden