Fr, 24. November 2017

IFA 2016

06.09.2016 09:51

AVM spendiert Top-Fritzbox radikales Design-Update

Der deutsche Netzwerk-Spezialist AVM hat auf der IFA in Berlin seine neuesten Router enthüllt - und Kenner des Herstellers beim neuen Topmodell Fritzbox 7580 mit einem radikalen neuen Design überrascht: Weg von der klassischen flachen Fritzbox, hin zu einem hohen und eckigen Chassis mit mehr Weiß. Was sich im Inneren des Geräts getan hat, lesen Sie hier.

AVM verspricht bei seinem neuen Top-Router Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 1733 Megabit pro Sekunde und nutzt Multi-User-MIMO-Technologie, um auch mehrere Nutzer mit datenhungrigen Anwendungen mit Daten zu beliefern. Gefunkt wird sowohl im 5-, als auch im 2,4-Gigahertz-Bereich, zusätzlich ist eine DECT-Basisstation für Schnurlostelefone an Bord.

Mit der Fritzbox 7560 gibt's auch ein etwas langsameres und wohl auch günstigeres Modell mit einer maximalen Übertragungsrate von bis zu 866 Megabit pro Sekunde.

Für Nutzer, die schon ein DSL- oder Kabel-Modem haben, besonders spannend: die Fritzbox 4040, Nachfolgemodell der beliebten Einsteiger-Fritzbox 4020. Sie dient als reiner Router, im Gegensatz zum Vorgängermodell diesmal aber mit Gigabit-WLAN, und bietet am Fünf-Gigahertz-Band Übertragungsraten von bis zu 866 Megabit pro Sekunde.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden