Mo, 23. Oktober 2017

Star der EM

06.09.2016 09:15

Island-Kommentator muss sich auf Jobsuche begeben

Seit dem EM-Spiel Island gegen Österreich ist Gudmundur Benediktsson, der Großmeister euphorischen Kommentierens bis zum Komplett-Versagen der Stimme, weltberühmt (oben im Video). Letztendlich half ihm das alles nichts. Er verlor seinen Job als Trainer, als TV-Kommentator wurde er nun ebenfalls ersetzt.

Der 42-Jährige ist seit der EM ein Star in den sozialen Netzwerken. Seine Worte beim 2:1 der Isländer waren am Ende kaum noch zu verstehen, sie glichen mehr einem Röcheln. Er schnappte nach Luft, quietschte und quiekte. Die Reportage schloss Benediktsson so: "Island 2, Österreich 1. Danke, dass ihr gekommen seid, Österreich. Danke fürs Kommen." In Frankreich kam er allerdings lediglich zu TV-Sondereinsätzen. Bei Islands öffentlich-rechtlichem Fernsehsender RUV haben mittlerweile die regulären Sportkommentatoren des Senders das Ruder wieder übernommen.

Seine Tätigkeit beim Fernsehen war für Benediktsson nur ein Nebenjob. Hauptberuflich arbeitet der Isländer als Trainer. Doch beim KR Reykjavik lief es für ihn nicht gut. Die Folge: Benediktsson verlor seinen Job als Co-Trainer. Nun will er einen neuen Verein finden. Ob er dort dann auch so herumschreien wird? "Ich werde immer derselbe sein, so bin ich einfach."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).