Di, 21. November 2017

Auch Konter von SPD

06.09.2016 08:49

„Merkel hat ihren Zenit eindeutig überschritten“

Nach dem CDU-Debakel bei der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern muss Angela Merkel auch verstärkt Kritik von ihrem Koalitionspartner auf Bundesebene einstecken. Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner äußerte am Dienstag Zweifel an einer weiteren Kandidatur der Bundeskanzlerin. "Frau Merkel hat ihren Zenit eindeutig überschritten", erklärte er gegenüber "Spiegel Online" mit Blick auf die Bundestagswahl in einem Jahr. "Die Frage ist, ob sie ihre Partei noch hinter sich hat."

Seehofer: Aufforderung zur Kurskorrektur nicht aufgenommen
Insbesondere Merkels Flüchtlingspolitik sorgt für massiven Protest in der Union, vor allem in der bayrischen Schwesterpartei CSU. Deren Chef Horst Seehofer bekräftigte am Dienstag seine Kritik an der Kanzlerin. In einem Interview mit der "Süddeutschen Zeitung" sagte er, seine mehrfache Aufforderung zur Kurskorrektur in der Flüchtlingspolitik sei nicht aufgenommen worden. Zugleich sprach er von einer "höchst bedrohlichen" Situation für die Union.

Seit Monaten wird daher in der CDU über Merkels Zukunft spekuliert, weil sie nach elf Jahren Kanzlerschaft bisher keine Aussage zu einem erneuten Antreten bei der Wahl im kommenden Jahr gemacht hat. Merkel sagte zuletzt lediglich, sie habe sich noch nie festgelegt, wann sie ihre Entscheidung öffentlich machen wolle. Hier spricht sich Seehofer allerdings gegen eine Kandidatur-Debatte zum aktuellen Zeitpunkt aus. Seinem Willen nach soll erst dann über Personen gesprochen werden, wenn beide Parteien bis zu den Parteitagen im November (CSU) und Dezember (CDU) ihre inhaltlichen Positionen für den Wahlkampf festgelegt haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden