Mo, 20. November 2017

Cathy im Container

06.09.2016 08:54

Lugner-Ex „Kolibri“: „Mir kommt fast das Kotzen!“

Mit ihrem Einzug in den "Promi Big Brother"-Container hat Cathy Lugner eine Lawine losgetreten. Sie jammert vor laufender Kamera über die Ehe mit Richard Lugner, kriegt einen Heulkrampf, weil sie sich von seinen Freunden ungerecht behandelt fühlt. Indessen sitzt "Mörtel" allein zu Hause und kocht vor Wut über die "sittenwidrige Show", zu der sich seine Gattin hinter seinem Rücken angemeldet hat. Kein Wunder, dass das ganze Tam-Tam auch Lugners Ex-Tierchen "Kolibri" auf den Plan ruft, die jetzt öffentlich austeilt.

Von 2013 bis 2014 war Bahati Venus mit Richard Lugner liiert, er nannte sie liebevoll seinen "Kolibri". Die Schlagzeilen rund um ihre Nachfolgerin, Cathy Lugner, und deren Einzug in den "Promi Big Brother"-Container haben die 29-Jährige dazu veranlasst, auf Facebook gegen ihren Ex und seine Gattin auszuteilen.

"Ich habe lange überlegt, ob ich mich zu 'Promi Big Brother' äußern soll oder nicht", schreibt sie dort über ihre Bedenken. "Jetzt tue ich es, weil mir fast das Kotzen kommt!" Es gebe derzeit viel Gerede über die Ehe von Richard und seinem "Spatzi", aber "nur die wenigsten wissen, wie es ist, mit 'Mörtel' schlafen zu gehen und morgens neben ihm aufzuwachen". Das sei nicht immer einfach, deutet "Kolibri" in ihrem Posting an.

"Cathy muss lernen, dass Geld nicht glücklich macht"
Doch auch gegen ihre Nachfolgerin teilt die Rapperin, die selbst Erfahrung mit Reality-TV hat und einst in "Adam und Eva" nackt ihr Liebesglück suchte, aus. "Cathy Lugner muss noch lernen, dass Geld alleine nicht glücklich macht." In dem ganzen Wirbel um "Spatzis" "Big Brother"-Teilnahme habe sie aber nur mit einer Person Mitleid, so Bahati weiter. "Wirklich leid tut mir ihre kleine Tochter, die mit diesem Drama auch noch medial fertigwerden muss."

Wer jetzt aber Eifersucht hinter der Stellungnahme von "Kolibri" vermutet, dem nimmt das Ex-Tierchen des umtriebigen Society-Baumeisters abschließend den Wind aus den Segeln. Denn: "Ich für meinen Teil weiß, dass die Trennung von Richard eine der besten Entscheidungen meines Lebens war."

"Mörtel" reicht's!
Seit Freitag wohnt Cathy Lugner nun schon im Promi-Container von Sat.1. Am Wochenende schüttete "Spatzi" dort ihr Herz aus und berichtete live im TV unter Tränen, wie unglücklich sie mit der Ehe und der Verwandtschaft sei. Unterdessen sitzt "Mörtel" daheim und ärgert sich über die "sittenwidrige Show" und die Beichte seiner Ehefrau. "Solche Dinge bespricht man mit dem Partner und nicht vor einem TV-Publikum", grollt der 83-Jährige.

14 Tage nackter Trash
Wer mehr von "Promi Big Brother" wissen oder sehen möchte: Die 14-tägige Show - in der die Kandidaten unter Publikumsbeteiligung zwischen Luxusbereich und "Kanal" wechseln müssen und 24 Stunden am Tag in "TV-Gefangenschaft" unter Beobachtung stehen - gibt's täglich um 22.15 Uhr bzw. freitags um 20.15 Uhr live auf Sat.1.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden