Sa, 18. November 2017

IFA 2016

06.09.2016 07:06

TomTom Curfer: „Fitness-Tracker“ für das Auto

Der holländische Elektronikspezialist TomTom hat auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin ein Gadget vorgestellt, das die Träume von Autofahrern erfüllt: Curfer, eine Art "Fitness-Tracker" für das Auto. Das Gerät wird an der Service-Schnittstelle des Autos angesteckt und sammelt Daten über das Fahrverhalten, die es in einer Begleit-App übersichtlich darstellt. Das soll nicht nur beim Spritsparen helfen, sondern entlarvt auch betrügerische Kilometerzähler und Motorprobleme.

Fahren im günstigen Drehzahlbereich, sinnvolle Nutzung der Motorbremswirkung, Ausrollen lassen: Fahrschüler bekommen in aller Regel von ihren Lehrern einige gute Tipps mit auf den Weg, die beim Spritsparen helfen sollen. Ob sie sie richtig anwenden, konnten sie bisher aber nur schwer überprüfen. TomTom will das mit dem Auto-Sensor Curfer ändern. Er sammelt über die Service-Schnittstelle beim Fahren alle anfallenden Daten und stellt sie in der Begleit-App übersichtlich dar.

In der App wird der Fahrstil des Curfer-Nutzers beurteilt. Je spritsparender man unterwegs ist, umso bessere Bewertungen gibt's in der App. Wer mag, kann in der Anwendung sogar einzelne Routen analysieren und so nachschauen, auf welchen Etappen er spritsparender unterwegs war - und auf welchen nicht. Die idealen Verbrauchswerte holt sich TomTom dabei aus einer eigenen Auto-Datenbank.

App warnt bei Problemen mit dem Motor
Der Auto-Tracker erfasst jedoch nicht nur Infos zum Fahrverhalten, sondern liefert auch harte Fakten aus dem Motor, etwa Batteriespannung, Öltemperatur und Motorauslastung. Weicht einer der Werte zu weit vom Normwert ab, warnt die App den Fahrer. TomTom-Managerin Corinne Vigreux nennt den Auto-Tracker einen "Übersetzer zwischen Fahrer und Auto", der den Menschen helfen soll, ihr Auto besser zu verstehen und ihren Fahrstil spielerisch zu verbessern.

Funktionieren soll das Gerät mit nahezu allen Autos, die nach 2011 gebaut wurden. Sie verfügen in der Regel über die nötige Service-Schnittstelle. Die gesammelten Daten werden via Bluetooth auf das Smartphone übertragen. Das Gerät kann über die TomTom-Website bereits vorbestellt werden. Kostenpunkt: 80 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden