Sa, 18. November 2017

Geht nur ums Geld

05.09.2016 08:32

Clint Eastwood rechnet mit Hollywood ab

Clint Eastwood hat sich durch seine zahlreichen Erfolgsfilme einen Namen gemacht, mit der Industrie, die hinter dem Namen Hollywood steht, kann der 86-Jährige allerdings gar nichts anfangen. In einem Interview rechnet der Schauspieler jetzt mit den großen Studios und großen Stars ab.

"Alles dreht sich nur noch um Blockbuster", beschwerte er sich im Interview mit der "Bild am Sonntag", "keiner erzählt mehr richtige Geschichten. Filme werden nur noch wegen des potenziellen Umsatzes gemacht. Stars spielen keine Rolle mehr, nur noch der Gewinn muss stimmen."

Und auch die Arbeitsweise am Set ist für den Regisseur und Produzenten, der immer mit demselben Team arbeitet, unverständlich. Eastwood weiter: "Ich habe niemals begriffen, warum alle mit einem Megafon übers Set laufen und ständig herumbrüllen müssen."

Mit seinen 86 Jahren denkt der "Dirty Harry"-Star aber dennoch nicht ans aufhören. Bald erscheint sein neuester Streifen "Sully" mit Tom Hanks in der Hauptrolle - und das soll nicht sein letzter gewesen sein. Eastwood kündigte an: "Solange ich auch als alter Mann noch Filme machen darf, mache ich auch weiter."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden