Fr, 15. Dezember 2017

Jeannée Spezial

03.09.2016 16:34

"Spatzi"-Schauen mit Richard Lugner!

"Krone"-Kolumnist Michael Jeannée hat es sich nicht nehmen lassen, mit Richard Lugner, seinem Freund aus vergangenen Society-Zeiten, die "Promi Big Brother"-Show mit "Mörtels" angetrautem "Spatzi" zu verfolgen. Im Folgenden Jeannées aktuelle "Sonderpost".

Liebe Cathy "Spatzi" Lugner,

Freitagnacht hab ich mit Ihrem (und meinem) Mörtel vor der Glotze in Eurer Grinzinger Villa ein bisserl was getrunken - ohne Alk hätt ich den SAT-1-Trash "Promi Big Brother" mit Ihnen und "den anderen" nämlich nicht ertragen.

Mein Resümee dieses denkwürdigen Abends: Ihr Mann ist ein herzensguter und in Sie immer noch schwer verliebter Lotsch, ...

... wie er da traurig auf seiner Couch hockt, stierend auf den überdimensionalen Bildschirm, mental völlig allein mit seiner Pein, mit seiner Sehnsucht nach Ihnen, ...

... die Sie gegen den Willen Ihres Mannes und mithilfe des samt seiner seidenen Unterhosen geschassten, aber auf leisen Prolosocken-Sohlen wieder ins Geschäft gekommenen "Hausmanagers" Helmut "Helmchen" Werner Einzug gehalten haben in diese Kölner Ekel-Show.

Aber Vorsicht, Frau Lugner, herzensguter und immer noch schwer verliebter Lotsch hin oder her: Ihr Ehemann ist kein Hornochse und hat zudem vier geschiedene Ehen hinter sich ...

... und kein Problem damit, seine fünfte auf diese Art ausklingen zu lassen, wie er mir nach der zweiten Flasche Wein versichert. Ihr Mann wörtlich:

"Es gibt Grenzen! Und die werden erreicht, wenn meine Frau sich in irgendwelche Dusch-, Nackt- oder Beischlafszenen involvieren lässt. Deswegen werde ich mir jede Folge von dem stinklangweiligen Schas genau anschaun."

Und dann, Frau Lugner, ist er plötzlich aufgestanden, zum TV-Schirm getappt, auf dem Sie grad groß und - zugegeben - sehr süß im Bild waren, und hat Sie gestreichelt. Mei Spatzi!

Das war für mich der Höhepunkt des Abends.

Michael Jeannée

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden