Sa, 16. Dezember 2017

14 Tage im Container

02.09.2016 16:55

Cathy Lugner kassiert 120.000 Euro Gage

Gerüchte um die "Promi Big Brother"-Gage von Cathy Lugner (26) gab es einige. Aber wie heißt es so schön: Über ungelegte Eier spricht man nicht ...

Fakt ist, für die Ehefrau des Baumeisters - er schnaubt übrigens noch immer resignierend ob ihres Einzuges in den TV-Container - soll ihr Manager Helmut Werner 120.000 Euro ausgehandelt haben. Schlecht verhandelt? Prinz Markus von Anhalt und Ben Tewaag, "Spatzis" "Big Brother"-Mitbewohner, verdienen nämlich jeweils 250.000 Euro.

Das Adabei-TV-Interview mit Richard Lugner gibt's hier:

Immer unter Beobachtung
Nach ihrem Einzug am Freitagabend muss Cathy Lugner nun die nächsten zwei Wochen im Sat.1-Promi-Container aushalten, immer unter Beobachtung der Kamera. Ob "Mörtels" Gattin durchhält und sich sogar gegen ihre Konkurrenz durchsetzen kann? Am Ende der Show entscheiden jedenfalls die Zuschauer, welcher der zwölf Promis die 100.000 Euro Siegesprämie mit nach Hause nehmen darf.

"Ich liebe das"
Ab jetzt heißt es für Cathy also, alles auf eine Karte setzen. Kamerascheu ist die 26-Jährige auf keinen Fall: "Ich liebe das ja. Ich habe mir ja schon vor meiner Beziehung mit meinem Mann das Leben vor Kameras in der Öffentlichkeit ausgesucht. Ich mag es, die Leute an meinem Leben teilhaben zu lassen", verriet sie schon am Tag vor ihrem Einzug.

"Ich war ja auch schon im 'Playboy'"
Besonders freuen würden sich ihre Fans vermutlich, wenn das Ex-Bunny auch mal nackte Tatsachen für sich sprechen lassen würde. Vorab hat "Spatzi" da ja schon mal eine Andeutung gemacht: "Mich schreckt nichts ab. Ich war ja auch schon im 'Playboy' und so wird auch das Duschen für mich nicht das große Problem." Für Spannung ist in den nächsten zwei Wochen also gesorgt ...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden