Di, 21. November 2017

Altes muss raus

02.09.2016 08:39

Apple mistet seinen App-Store aus

Apple will seinen App Store gut acht Jahre nach dem Start ausmisten. Anwendungen, die nicht mehr funktionieren, lange nicht mehr aktualisiert wurden oder nicht mehr aktuellen Richtlinien entsprechen, sollen entfernt werden, wie der Konzern am Donnerstag ankündigte.

Entwickler sollen zunächst 30 Tage bekommen, ihre Apps zu aktualisieren. Das gelte jedoch nicht für Anwendungen, die beim Start abstürzten - sie sollen sofort verschwinden.

Apple betonte allerdings, dass Apps, die nach Ablauf der Monatsfrist entfernt werden sollten, in überarbeiteter Form wieder zurückkehren könnten.

In Apples App Store haben sich inzwischen rund zwei Millionen Apps angesammelt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden