Di, 21. November 2017

Es wird knistern

01.09.2016 14:17

Heißer Flirt und eine Neue bei „SOKO Kitzbühel“

Mit einem Jubiläum geht die Krimiserie "SOKO Kitzbühel" in die 16. Staffel. Denn für Alpen-Cop Jakob Seeböck (Kommissar Lukas Roither) fällt mit der Folge "Alte Schuld" die 100. Film-Klappe.

Was ihn nach acht Jahren noch bewegt weiterzumachen? Seeböck: "Jede neue Geschichte ist auch eine neue Herausforderung. Zudem habe ich viele Möglichkeiten, mich in die Rolle einzubringen. Das ist ein zusätzlicher Anreiz."

Überaus reizend findet der Kommissar in der neuen Staffel auch seine Amtskollegin Nina (Julia Cencig). "Ja, es wird heiß hergehen", verrät Cencig beim Pressetermin zu den Dreharbeiten in St. Johann. "Unser Flirt wird wieder aufgegriffen, und dabei wird es kräftig zwischen uns knistern. Das wird einen ganz neuen Schwung in unsere (Arbeits-) Beziehung bringen."

Zusätzlich bekommt die beliebte Krimi-Serie ein neues Gesicht: Veronika Polly wird Christine Klein (Dr. Haller) als Pathologin ablösen. Was Inspektor Kroisleitner (Ferry Öllinger), bei dem die scheidende Gerichtsmedizinerin romantische Gefühle geweckt hatte, wohl dazu sagt? Die Auflösung gibt es 2017. Da wird die 16. "SOKO Kitzbühel"-Staffel voraussichtlich in ORF eins zu sehen sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden